AFP Advokatur Fischer & Partner

Ihre Anwaltskanzlei in der Schweiz

Unsere Kanzlei in der Schweiz wurde 1979 von Rechtsanwalt Daniel Fischer in Bern gegründet. Im Jahre 1991 entstanden weitere Büros in Zürich und Zug. Im Gegensatz zu vielen anderen Anwaltskanzleien ermöglichen uns die drei Büros, in allen deutschsprachigen Schweizer Kantonen tätig zu sein. Lesen Sie mehr...

  • Schweiz. und int. Anlageschutz

    Eine unserer Spezialitäten ist der Anlageschutz. Die Kapitalmärkte befinden sich seit mehreren Jahren im Umbruch. Einerseits entstanden neue, sehr komplizierte Investmentformen...

  • Schweiz. und int. Wirtschaftsrecht

    Die heutige Wirtschaft ist global vernetzt, Trans- aktionen sind unter verschiedenen rechtlichen Gesichtspunkten des in- und ausländischen Rechts zu qualifizieren...

  • Aktuelle Fälle

    Telefon Betrug: Denko Group Singapur

    Zu Tausenden werden in Asien, den USA und vor allem in Europa Personen per Telefon wertlose Aktien angedreht. AFP vertritt Anleger und geht erfolgreich gegen die mitwirkenden Banken vor. (Mindestschadenssumme 25000 SFR, Euro, Dollar) Betroffene melden sich bei Prof. Dr. Daniel Fischer (Tel.: 0041 44 482 70 20 oder per E-Mail).

    Helvetia Wealth

    Anleger von Helvetia Wealth wenden sich infolge der der finanziellen Auffälligkeiten(widerrufener Konkurs, bankruptcy protection) an AFP Advokatur Fischer & Partner um in einer Gruppe Ihre finanziellen Interessen zu schützen. Ihr Ansprechsprechpartner bei AFP ist Dr. Daniel Fischer oder Stephan Pöhner.

    FX Trading24

    AFP vertritt eine grosse Anzahl FX Trading24 -Geschädigte und koordiniert die nationalen und internationalen Vorgehen.

    Bank Sarasin-Windreich Geschädigte

    AFP vertritt Geschädigte der Bank Sarasin im Zusammenhang mit dem grössten deutschen Windpark-Bauers Windreich.

    New World Fund

    AFP beräht Investoren die möglicherweise ein Grossteil ihres Kapitals bei New World Fund verloren haben.

    Hottinger & Partner S. A. (HPSA)

    Vor wenigen Tagen wurde in der Hottinger & Partner S. A. (HPSA) Genf / Zürich ein Veruntreuungsfall über mehr als SFr. 100 Mio. aufgedeckt. AFP Advokatur Fischer & Partner vertritt Kunden und trifft die sachdienlichen Massnahmen.

    Verjährungsproblematik bei Kickbacks / Retrozessionen

    Nachdem das Bundesgericht Ende 2012 die Herausgabepflicht jeglicher Kickbacks / Retrozessionen aus Vermögenverwaltung bejaht hatte, stellen wir fest, dass diverse Bankinstitute sich diesbezüglich auf eine Verjährungsfrist von fünf Jahren berufen, also in der Regel lediglich ein max. zwei Jahre rückvergüten möchten und weitergehende Ansprüche ablehnen. Mehr Informationen

    Rückforderung der Retrozessionen von Banken

    Das Bundesgericht hat in einem Grundsatzurteil entschieden, dass auch Banken die Retrozessionen Ihren Kunden zurückerstatten müssen. AFP vertritt gestützt auf das Bundesgerichtsurteil Kunden, welche von Ihren Banken die Retrozessionen zurückfordern.

    Strafverfahren gegen Martin Gloor (Core Capital Partners AG)

    AFP vertritt seit etwa einem Jahr Kunden der Core Capital Partners AG mit Sitz in Zürich, deren einziger Verwaltungsrat Herr Martin Gloor ist. Durch Vermittlung von Herrn Gloor investierten diese Kunden in verschiedene Start-Up Unternehmungen im Private Equity Bereich. Mehr Informationen

    Internationaler Vorleistungsbetrug

    Vorleistungsbetrug Universal Institute of Stem Cell Treatment CA, USA, betrügerische Finanzdienstleister Asien/USA: Fossee Financial, Kimura Financial, Sandford Hale & Co, Sternwood Business Services, Longfield Mergers and Acquisitions Group, Fairway Associates, The United States Regulators and Administration Commission.

    SAR - Leasing Pleite

    Viele Geschädigte wenden sich an AFP Advokatur Fischer & Partner. Die Opfer suchen Wege nach einer Entschädigung und sind gleichzeitig bemüht durch eine Teilung der Anwaltskosten ihre Ausgangslage zu optimieren.

    CHF Floating Rate Bonds 4.125% Svensk Exportkredit 1986/2011

    AFP untersucht mögliche Vorwürfe im Zusammenhang mit einem Mispricing (Fehlbewertung) und fehlender Marktüberwachung (50% Kursverlust) bei dem Titel CHF Floating Rate Bonds 4.125% Svensk Exportkredit 1986/2011.

    GFE Group inbes. GFE Energy AG

    AFP vertritt Geschädigte i.S. Schadensersatzforderungen gegen die GFE Group, insb. gegen die GFE Energy AG, Herisau AR

    Nemesis Investments AG

    AFP prüft Vorwurfe im Zusammenhang mit dem Agio-Politik der Nemesis Investments AG

    UBS Absolut Return

    Eine Selbsthilfegruppe der Absolut-Return-Opfer hat AFP Advokatur Fischer & Partner mit der Interessensprüfung und -wahrung beauftragt.

    Mercury Forex Investment Assets Ltd

    AFP Advokatur Fischer & Partner vertritt schon weit über hundert Geschädigte der Mercury Forex Investment Assets Ltd bzw. der Crystal Capital AG.

    Swiss FE Group AG

    AFP Advokatur Fischer & Partner vertritt mehrere Geschädigte und prüft Klagen gegen die Swiss FE Group AG.

    Logana Holding AG

    AFP Advokatur Fischer & Partner prüft Klagen gegen die Logana Holding AG.

    Ehemaliges UBS Management

    AFP Advokatur Fischer & Partner prüft die Möglichkeiten einer Verantwortlichkeitsklage gegen die ehemaligen Manager der UBS.

    Infina Vermögensverwaltungs AG

    Unsere Kanzlei prüft Vorwürfe gegen Depotbanken im Zusammenhang mit den Anlegergesellschaften Infina Vermögensverwaltungs AG, Kacycrown GmbH und Savic.

    UBS

    Geschädigte des UBS Wealth Management Global Property Fund Ltd. wenden sich an uns.

    K1

    AFP Advokatur Fischer & Partner bildet mit andern Kanzleien eine internationale K1-Opfer Anwalts-allianz.

    Auriga

    AFP Advokatur Fischer & Partner prüft Klagen im Zusammenhang mit der Auriga Ltd.

    Reichmuth Matterhorn

    Die Fonds Produkte des Bankhauses Reichmuth stehen vermehrt in der öffentlichen Kritik.

    Madoff

    Seit dem Zusammenbruch des Madoff-Imperiums wird unsere Kanzlei mehr und mehr von Kunden begrüsst, die ihr Geld durch den ehemals renommierten Banker verloren haben...

    Lehman Brothers

    Unsere Kanzlei vertritt verschiedene „Lehman-Opfer“. In der Folge Äusserungen von Rechtsanwalt Dr. Daniel Fischer in den Medien...

  • Agenda

    September 2014

    AFP nimmt an der WIN Konferenz in Liechtenstein teil.

    Mai 2014

    Dr. Daniel Fischer referiert zum Thema Wirtschaftskriminalität im Rahmen der FIABCI Tagung in Fribourg.

    April 2014

    Im Finanzbuchverlag erscheint das Buch; "Alternative Wege der Unternehmensfinanzierung" mit einem Beitrag von Dr. Daniel Fischer über die Missbrauchsrisiken an der Börse.

    September 2013

    AFP prüft einen Vorschlag der St. Galler Kantonalbank im Zusammenhang mit Infina Geschädigten.

    Mai 2013

    Der Bundesrat nimmt Stellung zum Vorschlag einer Schweizerischen Sammelklage, welchen AFP iniziert hat.

    April 2013

    Die Presse kommentiert den "Swiss Banking Medard" Vorschlag von Prof. Dr. Daniel Fischer.

    März 2013

    AFP handelt Vergleich mit der Basler Kantonalbank in der Angelegenheit ASE aus.

    Oktober 2012

    Rechtsanwalt Joel Fischer tritt in die Kanzlei und in die Geschäftsleitung von AFP Advokatur Fischer & Partner ein.

    Juni 2012

    Dr. Daniel Fischer äussert sich in der New York Times zum Google Street View-Entscheid. Swiss Court Orders Modifications to Google Street View - The New York Times (Web) (E)

    April 2012

    AFP vertritt eine Gruppe im Anlagefall ASE Investment AG in Frick. Auch die Basler Kantonalbank ist in die Angelegenheit involviert. Es handelt sich wohl um einen Betrugsfall im grösseren Ausmass. Artikel Tages Anzeiger (PDF) (D) OnlineReports.ch - ASE Investment: "Kunden dürfen noch hoffen"

    März 2012

    AFP prüft Möglichkeiten gegen Goldman Sachs im Zusammenhang mit dem White Hall-Debakel. Siehe Medienberichterstattung.

    Feb 2012

    Die Finma stellt eine Neuregulierung des Schweizer Finanzmarktrechts vor, wobei ca. 95% der Vorschläge von AFP übernommen werden. Siehe Medienberichterstattung

    Juli 2011

    Dr. Daniel Fischer referiert in Düsseldorf zum Thema Wirtschaftskriminalität im Rahmen der Tagung von Heuking Kühn Lüer Wojtek sowie PWC.

    Mai 2011

    AFP Fischer & Partner schliesst sich mit anderen Anwälten aus dem Tessin und aus Genf zu einer Allianz zusammen um gegen Claw-Back Ansprüche zu kämpfen.

    März 2011

    AFP Advokatur Fischer & Partner wird Klage gegen HSBC Schweiz einreichen. Diese gefällt sich darin Konten von Kunden zu sperren (ungerechtfertigte Claw-Back Verfahren), welche durch die Bank in Madoff-Produkte angelegt haben. Siehe Sonntagszeitung vom 27. März 2011 (rechte Spalte)

    Februar 2011

    Dr. Daniel Fischer wird in Indien zu einem TV-Interview auf CNBC eingeladen. Dr. Daniel Fischer unterstüzt die Amnestie. CNBC Beitrag (TV) (E)

    Januar 2011

    Dr. Daniel Fischer nimmt erneut an einer Livediskussion des grössten indischen Fernsehsenders „Times Now“ teil: Times Now - 25.01.2011, Beitrag 1, Beitrag 2, Beitrag 3 (TV) (E)

    Januar 2011

    Dr. Daniel Fischer nimmt an einer Livediskussion des grössten indischen Fernsehsenders „Times Now“ teil: Times Now - 20.01.2011, Beitrag 1, Beitrag 2, Beitrag 3 (TV) (E)

    November 2010

    Prof. Dr. Daniel Fischer referiert am 30. Nov. 2010 an der Universität Zürich (Europainstitut), Seminar Vermögensverwaltung.

    Prof. Dr. Daniel Fischer wird von einer Fraktion des Deutschen Bundestages zu einer nicht öffentlichen Fachtagung in Zusammenhang mit der Lehman Brothers Causa eingeladen.

    August 2010

    AFP Advokatur Fischer & Partner schliesst nach konstruktiven Verhandlungen den Schlussvergleich i.S. Lehman Brother's mit der Credit Suisse ab.

    Februar 2010

    Rechtsanwalt Sascha Sardisong der AFP Advokatur Fischer & Partner wurde in den Gläubigerausschuss der K1 Global Opfer gewählt.

    Januar 2010

    Nachdem die AFP Advokatur Fischer & Partner zahlreiche Vergleiche mit der Credit Suisse in Sachen Lehman Brothers abgeschlossen hat, reicht unsere Kanzlei namens weiterer 50 Opfer Klagen gegen die Credit Suisse ein.

    Dezember 2009

    Geschädigte Kunden der UBS Wealth Management Global Property Fund Ltd. wenden sich an uns.

    Oktober 2009

    Geschädigte Anleger der Luzerner Kantonalbank beauftragen die AFP Advokatur Fischer & Partner ihre Ansprüche zu prüfen.

    September 2009

    AFP Advokatur Fischer & Partner erziehlt Einigung in 100 Fällen mit der Credit Suisse i.S: Lehman Brothers.

    August 2009 (PDF)

    AFP Advokatur Fischer & Partner prüft Vorwürfe gegen die Bank Hapoalim Schweiz.

    Juli 2009

    AFP Advokatur Fischer & Partner klärt Ansprüche gegen das Bankhaus Reichmuth in Zusammenhang mit dem Fond Matterhorn ab.

 

Unsere Geschäftstätigkeit beruht auf sechs Leitprinzipien

  • Grösstmögliche Effizienz bei kleinstmöglichen Kosten
  • Genaue Problemanalyse unter Berücksichtigung aller Risiken
  • Berücksichtigung ausserjuristischer Einflüsse
  • Berücksichtigung von originellen und innovativen Alternativlösungen
  • Starke Gewichtung des Zeitfaktors
  • Teamwork